Gebrauchsanweisung EM-ERH

Diese Gebrauchsanweisung gibt es auch als PDF-Version. Allgemeine Informationen zum eingesetzten Fahrzeug finden Sie im Renault Zoe „E-Guide“ und in der vollständigen Bedienungsanleitung.
Die Ladesäule in Heroldsberg ist Teil des Ladeverbunds Franken+ und muss nach Ende der Fahrt mit der Zugangskarte im Handschuhfach aktiviert werden (siehe Bedienungsanleitung).

Schnelleinweisung E-Cars im Carsharing Betrieb

Sehr geehrte Fahrzeugnutzerin, sehr geehrte Fahrzeugnutzer,

hier in Stichpunkten ein Handzettel für den Betrieb der Elektrofahrzeuge „Renault ZOE“ der Gemeinden Buckenhof, Spardorf und Uttenreuth („EM-BUS“).

Standorte

Sie finden das vorab gebuchte Elektroauto an den Ladestationen:

  • Gemeinde Buckenhof (Nähe Tennenloher Str. 1a / Solarcarport)
  • Gemeinde Spardorf (Nähe Bushaltestelle Kornblumenweg)
  • Gemeinde Uttenreuth (öffentlicher Parkplatz Kreuzung Marloffsteiner Str. / Erlanger Str.)

Im Regelfall hängt das Fahrzeug am Schnellladekabel, das an der Fahrzeugfront und der Ladesäule eingesteckt ist.

Hinweis: Sie können das Fahrzeug nicht starten und losfahren, so lange dieses Kabel eingesteckt ist.

Sie brauchen also keine Befürchtung zu haben, dass Sie dieses aus Versehen beim Losfahren ausreißen.

Starten und Losfahren

Kontrollieren Sie bitte vor Fahrtbeginn, ob das Fahrzeug eventuelle Schäden eines Vornutzers aufweist.

Werden Schäden festgestellt, bitte melden Sie diese umgehend an die Hotline von Flinkster!

Mit Ihrer Kundenkarte können Sie das Fahrzeug öffnen.

Halten Sie diese direkt an das Lesegerät an der Frontscheibe bis das grüne Licht blinkt – das Fahrzeug ist dann aufgesperrt, Sie können einsteigen.

Wichtig – dies funktioniert nur, wenn Sie das Fahrzeug gebucht haben!

Es empfiehlt sich, vorab nochmals über der Homepage von CSE zu kontrollieren ob sich das gebuchte Elektroauto am Standort befindet. Dies sowie der aktuelle Ladezustand des Fahrzeugs sind darauf erkenntlich.

Steigen Sie ein und entnehmen Sie den Fahrzeugschlüssel aus dem Handschuhfach (Beifahrerseite).

Ziehen Sie den an der Schlüsselkarte befindlichen Chip aus dem Bordcomputer.

Drücken Sie den Knopf an der Schlüsselkarte oder den Entriegelungsknopf an der linken Seite des Lenkrads, welches das Ladekabel entriegelt.

Versuchen Sie nicht dieses Kabel ohne Entriegelung abzuziehen!

Sie können jetzt das Schnellladekabel abnehmen und in den Kofferraum legen. (Bitte nicht am Standort zurücklassen!)

Anschließend die Steckdosenabdeckung am Fahrzeug umklappen und die Klappe mit dem Renault Rhombus mit einem leichten Druck andrücken bis dieser automatisch verriegelt.

Steigen Sie dann ins Fahrzeug und stecken die Schlüsselkarte in den Schlitz am Armaturenträger (Fahrzeugmitte oberhalb des Schalthebels) bis zum Endpunkt ein.

Jetzt drücken Sie mit getretenem Bremspedal den Start/Stopp-Knopf rechts vom Lenkrad.

In der Anzeige erscheint der Hinweis READY.

Mechanische Handbremse lösen – losfahren.

Das Fahrzeug ist fahrbereit und fährt sich ab sofort wie ein herkömmliches Automatik-Fahrzeug.

P = Parken

R = Rückwärtsfahren

N = Neutral (z.B. Waschstraßennutzung)

D = Drive (Vorwärts-Fahren)

In der Anzeige weiter ersichtlich – Reichweite in Kilometer – an der linken Seite des Fahrzeugdisplays.

Während der Fahrt können Sie diese ständig aktualisierte Reichweite verfolgen.

Sie werden bei Bergabfahrten bemerken, dass Energie rekuperiert wird und in die Batterie als zusätzliche Energie eingespeist wird.

Damit erhöht sich im Betrieb die Reichweite bzw. stellt im Fahrbetrieb keinen tatsächlichen Verbrauch dar.

Hinweis zur Reichweite:

Beträgt der Ladezustand 100% werden ca. 125 km Reichweite angezeigt.

Dies ist im Sommerbetrieb ein realistischer Wert.

Diese Reichweite wird im Winterbetrieb bei großer Kälte oder bei Betrieb der Klimaanlage / Heizung auch geringer ausfallen können.

Aussteigen / Einsteigen während der Nutzung

Das Fahrzeug verriegelt nach ein paar Meter Fahrt automatisch alle Fahrzeugtüren und auch den Kofferraum.

Möchte jemand während der Fahrt zusteigen, muss das Fahrzeug entriegelt werden.

Dies kann mit dem Öffnen der Türen von Innen oder mit dem Verriegelungsknopf oberhalb des Armaturenträgers (neben Warnblinklichtleuchte) erfolgen.

Das Fahrzeug hat einen Sitzbelegungssensor.

Wird also auf dem Beifahrer oder den Fondsitzen eine Tasche abgestellt, kann der Hinweis auf dem Fahrzeugdisplay erscheinen „0-Gurte angelegt“.

Aussteigen und „Einkaufen“ während der Nutzung

Parken Sie das Fahrzeug.

Stellen Sie den Fahrmodus auf „P“ wie parken“.

Ziehen Sie die Handbremse an.

Drücken Sie den Start/Stopp-Knopf.

Ziehen Sie die Schlüsselkarte aus dem Schlitz.

Aussteigen – Fahrzeug mit der Schlüsselkarte (nicht mit der Kundenkarte!) absperren.

Nach dem „Einkauf“ – Fahrzeug mit der Schlüsselkarte wieder aufsperren und den normalen Startvorgang vornehmen.

Beendigung / Rückfahrt des E-Cars zur Ladesäule

Nach Beendigung der Fahrt stellen Sie bitte das Auto am markierten Stellplatz (Hinweistafel CSE – links) bei der Ladesäule ab.

Hierzu – Fahrzeugwahlhebel auf „P“, Start/Stopp-Knopf drücken, Handbremse anziehen, Schlüsselkarte aus dem Schlitz entnehmen.

Entnehmen Sie das Schnellladekabel aus dem Kofferraum und schließen Sie dieses am Fahrzeug (blauer Stecker) und an der Ladesäule an.

Hierzu – Drücken Sie den „Steckdosenknopf“ auf der Schlüsselkarte – der Rhombus am Fahrzeug entriegelt.

Steckdosenabdeckung umklappen, blauen Stecker einstecken. (Dieser verriegelt automatisch, sobald eingesteckt)

Den schwarzen Stecker am Ladekabel stecken Sie nun an der Ladesäule ein.

Hinweis: „Falsches“ Einstecken ist nicht möglich – hier also keine Fehlbedienung möglich.

Der Ladevorgang startet jetzt automatisch nach ca. 5 Sekunden Verzögerung.

Sie müssen hierzu keine Hotline anrufen oder Code betätigen.

Nach dem automatischen Start des Ladevorgangs erscheint am Fahrzeugdisplay der aktuelle Ladezustand in Prozent sowie die ungefähre Dauer des Ladevorgangs bis volle Reichweite erreicht ist.

Stecken Sie jetzt den Chip an der Schlüsselkarte des Fahrzeugs am Bordcomputer (Handschuhfach links) ein.

Nur wenn dieser Chip eingesteckt ist, kann anschließend mit der Kundenkarte das Fahrzeug verriegelt und die Buchung beendet werden!!

Steigen Sie aus – vergessen Sie bitte keine persönlichen Dinge im Kofferraum oder im Fahrzeug.

Bitte abschließend nochmals das Fahrzeug auf eventuelle Beschädigungen kontrollieren.

Sollte Schäden festgestellt werden bitte umgehend an die Vgem Uttenreuth und die Flinkster-Hotline melden!!

Verriegeln Sie das Fahrzeug mit der Kundenkarte (nicht mit der Schlüsselkarte des Fahrzeugs!), indem Sie diese an das Lesegerät an der Frontscheibe halten bis dieses rot blinkt.

Jetzt ist Ihre Buchung abgeschlossen, die Abrechnung der Nutzung wird automatisch erfasst und wird Ihnen zugestellt.

Neben dem Schnellladekabel befindet sich ein weiteres Notladekabel im Kofferraum.

Dieses könnten Sie nutzen, wenn Sie es nicht bis zur nächsten Schnelladesäule schaffen.

Eingesteckt werden kann dieses Kabel an jeder herkömmlichen, entsprechend abgesicherten 230-Volt-Steckdose.

Der Ladevorgang dauert jetzt aber länger.

Laden Sie das Fahrzeug, bis Sie die Reichweite zur nächstgelegenen Ladesäule erreicht haben.

Wichtige Hinweise:

An anderen Standorten der Ladesäulen kann es erforderlich werden, den Ladevorgang mit einer App oder mit einem Anruf einer Hotline zu aktivieren (betreiberabhängig).

Die Beschreibung hierzu finden Sie dann an der Ladesäule.

Bleibt das Fahrzeug während der Fahrt liegen – bitte keinesfalls abschleppen oder abschleppen lassen!!!

Rufen Sie die Hotline von Renault (nicht ADAC oder sonstigen Pannennotdienst) an – die Nummer finden Sie an der Innenseite der Sonnenblende an der Fahrerseite.

Der Pannendienst von Renault ist kostenfrei, dieser wird Sie / das Fahrzeug entweder zur nächstgelegenen Schnellladesäule bringen oder bei einem Fahrzeugschaden auch die Heimfahrt organisieren.

Wir wünschen allen Fahrzeugnutzerinnen und Fahrzeugnutzern viel Spaß mit den ZOEs und unfallfreies, stressfreies Fahren.

Für alle Hinweise, die sich mit dem Betrieb des Fahrzeugs ergeben sind wir dankbar – wir werden diese prüfen und ggf. die Nutzungsanleitung dahingehend ergänzen.

Wichtige Kontaktdaten:

Hotline 24 Stunden von Flinkster = erste Kontaktadresse bei Nutzungsstörung

069 42727700

Hotline Renault (=Pannendienst):

Inland (kostenfrei) 0800/5893305

Ausland 0049/2232/739937

Notfallnummern privat CSE: 0176/90750706 (Herr Reinhart)

0176/23909480 (Herr Plüschke)

Kontakt Vgem Uttenreuth: 09131/5069114 (Herr Güthlein, SG 11 / Bauamt)